Marc Desangles
 


Startseite    Biografie    Interview    Lyrics    Fotos    News    Contact

   

Warum jetzt ein Solo-Album ?
Ich spielte schon immer in verschiedenen Gruppen, wo Songs gecovert wurden und jedes Mal, wenn beschlossen wurde eigene Songs zu schreiben, um ein eigenes Album heraus zu bringen, scheiterte es daran, daß man sich über den Musikstil nicht einig war, oder die Gesangslinie, aber sehr oft lang es auch daran das es zu viel Zeit in Anspruch nahm und dann nach einiger Zeit das Projekt aufgegeben wurde.
Ich schreibe Texte für andre Bands, die Ihre eigenen Songs spielen und es war schon seit sehr langem mein Wunsch ein eigenes Album herauszubringen. Diesmal mit dem Vorteil das Projekt alleine zu leiten. Der Titel meines Albums ist "Beyond the ruins".

Wo und wie hast Du das Album "Beyond the ruins" realisiert?
Ich habe das Album  im Studio « Productions Label Dereine » in Bourg, in der Nähe von Bordeaux gemacht. Ich rief meinen langjährigen Freund Stéphane Deriau-Reine (Arrangeur und künstlerischer Leiter) an. Mit Stephane hatte ich schon für das Album "Vision" von Michel Lazaro, als Songwriter, zusammen gearbeitet. Nach 4 Monaten Zusammenarbeit erblickte "Beyond the ruins" das Licht.

Hat dieses Album einen Leitfaden oder sind die Songs unabhängig voneinander?
Wenn man von einem Leitfaden sprechen kann, dann ist es vor allem der Sound und der Musikstil. Bei meinem ersten Album, war es wichtig, eine Identität durch den Sound und Stil zu finden.
Ansonsten sind die Songs völlig unabhängig voneinander, jeder von ihnen könnte eine Single sein.

Was hat Dich beim Songschreiben inspiriert?
Mein erstes Instrument war das Bass, aber heute bin ich in erster Linie Sänger und Songwriter. Es waren die Themen der Texte die mir die Inspiration gaben.
Jetzt mußten alle musikalischen Ideen, die ich im Kopf hatte herausgenommen werden und in Form gesetzt werden, Stephane war dazu in der Lage als Arrangeur und Musikalischer Leiter.

Wie würdest Du den Stil von "Beyond the ruins" bezeichnen?
"Beyond the Ruins" ist eine Mischung aus französisch-englischen Texten, in denen die Melodien und Tempi als Pop-Rock bezeichnet werden können. Ich wollte daß dieses Album anders wird, als die Musik die ich mit den verschiedenen Coverbands gemacht habe.

Was für ein Publikum möchtest Du erreichen?
Ich versuche nicht, ein Publikum mehr als ein anderes zu erreichen,  "Beyond the ruins" ist für alle da und ich lade jeden ein dieses Album zu entdecken.